Akkus & Ladegeräte

Duracell Akku C (HR14) B2 wiederaufladbar
Duracell Akku C (HR14) B2 wiederaufladbar
2.200mAh, Baby Blister 2
17.49€
Warenkorb
Duracell Akku D (HR20) B2 wiederaufladbar
Duracell Akku D (HR20) B2 wiederaufladbar
2.200mAh, Block Blister 2
statt € 17,49*
14.99€
Sie sparen € 2,50
Warenkorb
Duracell Akku 9V (HR22) B1 wiederaufladbar
Duracell Akku 9V (HR22) B1 wiederaufladbar
170mAh, Block Blister 1
14.99€
Warenkorb
Duracell Akku AA (HR06) wiederaufladbar
Duracell Akku AA (HR06) wiederaufladbar
2.400mAh, Mignon Blister 4
statt € 19,99*
14.99€
Sie sparen € 5,00
Warenkorb
Duracell Akku AAA (HR03) wiederaufladbar
Duracell Akku AAA (HR03) wiederaufladbar
800mAh, Micro Blister 4
statt € 19,99*
17.99€
Sie sparen € 2,00
Warenkorb

ihr elektro-FACHHÄNDLER MIT HERZ!

Im Geschäft. Und Online. 180x in Österreich.
Expert Elektrofachhändler - mit Herz für Sie da!
Duracell CEF14 Schnell-Ladegerät
Duracell CEF14 Schnell-Ladegerät
Hi-Speed (4 Std.) Charger inkl. 2 AA-Akkus
19.99€
Warenkorb

Der Unterschied zwischen einer Batterie und einem Akku ist schnell erklärt. Zwar geben beide Varianten die gespeicherte Energie auf dieselbe Weise an das Endgerät ab - allerdings versteht man eine Batterie als sogenannte "Primärzelle", da sie nur einmal verwendet werden kann, bis sie leer ist. Danach muss sie fach- und umweltgerecht entsorgt werden. Ein Akku hingegen ist eine "Sekundärzelle", da er wieder aufgeladen werden kann. Und das funktioniert grob gesagt so: Ein Akku (wie auch eine Batterie) fabriziert Strom, weil die enthaltene chemische Energie in Elektrizität umgewandelt wird. Ist der Akku leer, dann tritt im Ladegerät ein gegenteiliger Prozess ein. Der zugeführte Strom nämlich wird vom Akku dann wieder in chemische Energie umgewandelt, was Akkus für den erneuten Betrieb im Endgerät auflädt. Dieser Prozess des Wiederaufladens kann nahezu beliebig oft wiederholt werden. Akkus und Ladegeräte gibt es, und auch das ist eine Parallele zu herkömmlichen Batterien, in unterschiedlichen Spannungen, Größen und Stromkapazitäten. Ansonsten unterscheiden sie sich äußerlich nicht voneinander.

Beim Wiederaufladen von Akkus gilt es jedoch, einen wichtigen Umstand zu beachten: Laden Sie einen Akku nie zu früh auf, sondern warten Sie ab, bis er fast vollständig leer ist. Wenn Sie den Akku bereits an das Stromnetz hängen, wenn noch viel Energie vorhanden ist, dann schränkt das schon beim nächsten Einsatz die Kapazität deutlich ein. Zudem sinkt die Spannung. Den richtigen Zeitpunkt für das Aufladen eines Akkus zu bestimmen ist aber gar nicht so einfach. Denn es ist ebenso schädlich für den Akku, wenn Sie ihn erst nach einer sogenannten Tiefentladung an das Stromnetz hängen - in diesem Fall ist das für den Akku bzw. dessen Kapazität und Spannung unumkehrbar schadhaft. Am Beispiel einer Taschenlampe lässt sich gut illustrieren, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist - nämlich dann, wenn Sie feststellen, dass die Lampe schwächer zu leuchten beginnt. Dies bedeutet, der Akku ist fast leer, aber eben noch nicht ganz. Nehmen Sie genau jetzt den Akku heraus und stecken Sie ihn in das Ladegerät, dann machen Sie alles richtig. In unserem Sortiment finden Sie Akkus vieler Größen und Formen. Sämtliche Produkte stammen von namhaften Herstellern wie Duracell.

Teilen auf:
Menü schließen